Josef Krieglstein Abstrakte Malerei
Josef KrieglsteinAbstrakte Malerei

Josef Krieglstein

 

 

Personalien

Geburtsdatum:                       10. März 1938

Geburtsort:                             Pechgrün (Sudetenland)

 

Ausbildung

Abitur an der Oberrealschule in Weiden (Opf.) 1957   

Studium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Pharmazie 1959 – 1962

Medizin 1962- 1966                  

Promotion zum Dr. rer. nat. 1965

Promotion zum Dr. med. 1967

 

Beruflicher Werdegang

Universität Mainz

Wissenschaftlicher Assistent am Pharmakologischen Institut,

Februar 1967 – Juni 1970

Habilitation für Pharmakologie und Toxikologie, Juni 1972

Privatdozent, Juni 1970 – Oktober 1972

Außerplanmäßiger Professor, November 1972

Wissenschaftlicher Rat und Professor, Dezember 1973

 

Philipps-Universität Marburg

Professor (C4) und Geschäftsführender Direktor des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie im Fachbereich Pharmazie, April 1974 – März 2006

Dekan des Fachbereichs Pharmazie in den Amtsjahren 1976/77,

1986/87 und l995/96

Emeritiert seit April 2006

 

Universität Münster

Gastprofessor, April 2006 bis Dezember 2008

Seniorprofessor, Januar 2009 bis September 2010

 

Auszeichnungen u.a.

Fellow of the American Heart Association and Stroke Council

1.Antares Forschungspreis 1992

Preis für Hirnforschung in der Geriatrie 1994

Internationaler Ehrenbürger von New Orleans seit 1999

Phoenix Pharmazie-Wissenschaftspreis 2002

Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse 2004

 

Marburg – Cölbe

Künstlerische Tätigkeit als Maler seit Oktober 2010

Diverse Ausstellungen in Marburg, Münster, Eschenbach (Opf.) und Freiburg